TSV Pfuhl Kegelabteilung

Erfahren Sie alles über unseren Kegelsport in Pfuhl

 

1. Herren

Regionalliga Alb Donau
KV Gammelshausen II – TSV Pfuhl     2,5 : 5,5     (3076 : 3077)


Unglaublich! Die 1. Herrenmannschaft konnte in einem packenden Herzschlagfinale erstmals in Gammelshausen gewinnen! Den Anfang auf der nicht ganz einfach zu spielenden Anlage in Gammelshausen machten Ricardo Mattioli und Ivan Zastrizni. Ricardo Mattioli kam zunächst nicht richtig in die Partie, konnte sich jedoch im Spielverlauf steigern und fuhr mit 515 Holz und 2:2 Sätzen den ersten Mannschaftspunkt (MP) für die Pfuhler ein. Ivan Zastrizni machte es spannend bis zur letzen Kugel. Im letzen Wurf spielte er den benötigten 9er um beim Stand von 2:2 Sätzen auch in der Gesamtholzzahl mit seinem Gegenspieler gleichzuziehen. Am Ende erreichte er 503 Holz, was für einen halben MP reichte.

Das Mittelpaar wurde mit einem Vorsprung von 25 Holz ins Rennen geschickt. Dieses bildeten Christian Fritsch und André Stanonik. Christian Fritsch zeigte sich an diesem Tag wieder kämpferisch, konnte jedoch trotz guten 529 Holz leider nur einen Satz gewinnen und musste den MP abgeben. André Stanonik lieferte sich mit seinem Gegner ein spannendes Duell. Mit 512 Holz und 2:2 Sätzen konnte er dieses knapp für sich entscheiden. Das Schlusspaar hatte nun 30 Holz Vorsprung im Gepäck.

Harald Denzel und Stefan Ruß hatten die Aufgabe diesen zu verwalten und über die Runden zu bringen. Beide starteten nicht optimal in ihre Duelle und gaben schnell den Vorsprung aus der Hand. Harald Denzel kämpfte sich aber zurück ins Spiel und konnte mit 2:2 Sätzen und 516 Holz einen weiteren MP erspielen. Stefan Ruß hat bei seinen 502 Holz bereits die ersten drei Sätze verloren und der MP war weg. Dies war jedoch nur nebensächlich, da die 2 MP für die Gesamtholzzahl ausschlaggebend für Sieg oder Niederlage waren. Auf der letzen Bahn lagen wir teilweise bereits mit über 30 Holz zurück. Eigentlich aussichtslos! Doch dann kam das letzte Abräumen und die beiden Pfuhler drehten mächtig auf. Mit ihren 9ern kurz vor Schluss brachten uns die zwei wieder zurück ins Spiel. Am Ende blieb das Zählwerk bei 3076:3077 Holz zu Gunsten des TSV stehen. 1 Holz machte am Ende den Unterschied! UNGLAUBLICH!

So spannend und nervenzerreißend kann Kegelsport sein - Wahnsinn was unsere Herren da geschafft haben! Nach diesen zwei knappen Auswärtssiegen treffen wir in 2 Wochen Zuhause auf den FV Burgberg. Dies wird mit Sicherheit ebenfalls eine enge Partie.

> Alle Ergebnisse zum Spieltag in der Regionalliga Alb Donau

2. Herren

2. Bezirksliga Alb Donau
TSV Pfuhl II – SVH Königsbronn III     5 : 3     (2995 : 2942)

In einem umkämpften Spiel behielt die 2. Mannschaft die Oberhand und gewann mit 5:3 Mannschaftspunkten durch die bessere Gesamtholzzahl. Von Beginn an entwickelten sich enge Duelle. Bostjan Stanonik mit 480 Holz (2:2 SP) musste seinen MP abgeben, es wären ein paar Holz mehr drin gewesen. Lukas Antzak zeigte eine konzentrierte Leistung, mit guten 512 Holz holte er den MP bei 2:2 SP. 

6 Holz Vorsprung wurden dem Mittelpaar mitgegeben. Keinen guten Tag erwischte dagegen Nico Bosanac, er tat sich auf den Bahnen ziemlich schwer. Mit schwächeren 465 Holz verlor er seinen MP (1,5:2,5 SP) knapp, da sein Gegenspieler auch so seine Probleme hatte. 
Auf unseren Helmut Erhard war wieder Verlass, frisch aus dem Urlaub zurück und gut erholt gewann er alle 4 Sätze sowie den MP mit guten 519 Holz.

Der Vorsprung wurde auf 32 Holz ausgebaut. Es war aber noch nichts entschieden. Der Gegner versuchte nochmal der Partie eine Wende zu geben, doch unser Schlusspaar mit Manuel Fritsch und Tobias Teichert behielt die Nerven und verteidigte den Vorsprung bis zum Ende. Manuel verlor knapp mit 512 Holz seinen MP bei 2:2 SP, dafür sicherte sich Tobias mit 507 Holz den 3 wichtigen MP bei 3:1 SP.  
Ein hartes Stück Arbeit gegen Königsbronn, aber die 2 Punkte bleiben in Pfuhl.

Alle Ergebnisse zum Spieltag in der 2. Bezirksliga Alb Donau

Damen

Bezirksklasse A Alb Donau Damen
EKC Lonsee II – TSV Pfuhl     4 : 2     (1962 : 1884)

Bei der Aufstellung gut gepokert haben die Pfuhler Damen im Startpaar. Mit jeweils 3 gewonnenen Sätzen erspielen sich Janina Mattioli mit 520 Holz und Zilli Fritsch mit 445 Holz ihre Mannschaftspunkte. Das Schlusspaar musste dennoch mit 5 Holz Rückstand an den Start geschickt werden. Mit einem weiteren Mannschaftspunkt wäre bereits ein Unentschieden in Lonsee möglich. Leider ging diese Rechnung nicht auf, denn Traudl Haas erwischte mit 444 Holz keinen guten Tag und auch Michaela Büchele gelang es mit 475 Holz nicht, ihrer Gegenspielerin den Mannschaftspunkt abzuknöpfen. Nach diesem Spieltag ziehen die Damen des EKC Lonsee II in der Tabelle am TSV Pfuhl vorbei. Die Pfuhler Damen pendeln sich auf Tabellenplatz 4 von 8 ein, trotzdem wird zuversichtlich in die kommenden Partien geblickt.

> Alle Ergebnisse zum Spieltag in der Bezirksklasse Alb Donau Damen

Gemischte Mannschaft

Bezirksklasse gemischt Alb Donau
TSG Eislingen g – TSV Pfuhl g     5 : 1     (1781 : 1727)

Leider konnten wir keinen Sieg einfahren. Wir gingen mit wehenden Fahnen unter. Im Startpaar konnte Karl Kling mit 473 Holz einen Mannschaftspunkt erzielen. Erika Büchele gab ihren Punkt mit 370 Holz ab. Das Blatt wendete sich dennoch nicht und Kerstin Pinska konnte mit 455 Holz und 2 Satzpunkten, sowie auch Margot Erhard mit 429 Holz und 1,5 Satzpunkten, ihren Mannschaftspunkt nicht holen. So endete das Spiel 5 : 1 für Eislingen in Holz 1781 zu 1727.

> Alle Ergebnisse zum Spieltag in der Bezirksklasse gemischt Alb Donau