TSV Pfuhl Kegelabteilung

Erfahren Sie alles über unseren Kegelsport in Pfuhl

Saison 2016/2017

Insgesamt schauen wir auf eine recht spannende und ereignisreiche Kegelsaison zurück. Ob bei tollen Siegen oder bitteren Niederlagen, unsere Mannschaften stehen zusammen.Unsere beiden Neuzugänge Stefan Ruß und Lukas Antzak haben uns tatkräftig unterstützt und sich bestens in die Mannschaften eingefügt – wir danken euch beiden für die Unterstützung und freuen uns auf weitere Spiel- und Trainingstage mit euch.Wir freuen uns auch über die anstehende Pause, um neue Kraft für die kommende Saison 2017/2018 zu schöpfen, damit die gesetzten Ziele erreicht werden können. Dafür wünschen wir unseren Mannschaften gutes Gelingen und allzeit Gut Holz!


Mannschaftswettbewerb kurz erklärt

Jeder Spieler absolviert 120 Wurf, die sich auf alle 4 Bahnen verteilen. Pro Durchgang (30 Wurf pro Bahn) stehen jedem Spieler 12 Minuten zur Verfügung, in denen er jeweils 15 Volle und 15 Abräumen spielt.

Mit jedem Durchgang hat der Spieler die Möglichkeit einen Satzpunkt zu ergattern, indem er nach 30 Wurf eine höhere Holzanzahl erreicht, wie sein direkter Gegenspieler. Gewonnen hat der Spieler, der mehr Sätze gewinnt oder aber nach einem 2:2-Satzverhältnis eine höhere Gesamtholzzahl verzeichnen kann.

Der Gewinner erhält dann einen so genannten Mannschaftspunkt. Die Mannschaftspunkte und Holzanzahl werden von allen Spielern addiert und tragen zum Gesamtergebnis bei.

Die Mannschaften einer Liga treten zweimal gegeneinander an und tragen den Spieltagssieger jeweils in einem Hin- und Rückspiel aus. Der Spieltagssieger erhält 2 Tabellenpunkte (der Verlierer hingegen 2 Minuspunkte in der Tabelle).

Klingt kompliziert? Ist es gar nicht. 
Wir erklären Ihnen das Spiel gerne auch persönlich im Training oder nehmen Sie gerne mit auf eines unserer nächsten Spiele, damit Sie sich ein Bild vom Sportkegeln machen können.